Die nächsten Termine
  • 04. - 06.03.2024 - Klassenfahrt Jahrgang 6
  • 06. - 08.03.2024 - Prävention „AIDS-Hilfe“ für Jahrgang 9 in den Räumen der Aids-Hilfe MG
  • 18. - 22.03.2024 - Präventionswoche Jg. 5 – 8 / Berufserkundungswoche Jg. 9
  • 20.03.2024 - Berufsinformationstag Jg. 8 und 9
  • 21.03.2024 - BIZ Jg. 9 (2 Klassen)
  • 22.03.2024 - BIZ Jg. 9 (1 Klasse)

Realschule Wickrath
Kreuzhütte 24, 41189 Mönchengladbach

img ico telefon  Tel.: 02166 / 54 024
img ico email  E-Mail: sekretariat(a)rs-wickrath.de
img ico person  Schulleitung: Ralf Dünhöft
       Schulsekretariat: Petra Bückmann
       Mo. - Do. 7.30 - 13.45 Uhr, Fr. 07.30 - 12.30 Uhr

Moment Mal - unsere digitale Schülerzeitung

img momentmal Unsere letzten Beiträge

 

Filter
Liebe Lehrer*innen, liebe Mitschüler*innen der RSW,

da Weihanchten und Silvester schon vor der Türe stehen, wollte ich euch/Ihnen frohe Weihnachten, viel Erholung und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Ich hoffe, wir alle hatten in der letzten Schulwoche des Jahres 2022 viel Spaß, teilweise gab es noch Ausflüge und auch viele Weihnachtsfeiern sind noch geplant. Lasst uns diesen Spaß mit in die Ferien nehmen und die Zeit genießen.

Ich wünsche allen viel Gesundheit, dass die Schule wieder ganz normal läuft und somit für uns alle ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2023 an der RSW!

Mit weihnachtlichen Grüßen,
eure/Ihre Schülersprecherin Vivien Geringer aus der 9a 

Im Folgenden finden Sie die wesentlichen aktuell für die Schulen geltenden Regeln für den Infektionsschutz:

- Für infizierte Personen mit positivem Testergebnis besteht grundsätzlich nach wie vor die Verpflichtung, sich zu isolieren.

- Für Kontaktpersonen, die selbst keinen positiven Testbefund haben, bestehen keine Quarantänepflichten.

- Diese Grundregelungen gelten auch in der Schule, sodass positiv getestete Schülerinnen und Schüler sowie Lehr- und Betreuungskräfte sich nach den Regelungen der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung isolieren müssen, während Kontaktpersonen (Sitznachbarn usw.) weiterhin regulär die Schule besuchen können.

- Beruht das erste positive Testergebnis auf einem Antigenselbsttest, besteht immer die Verpflichtung, sich einem Coronaschnelltest („Bürgertest“) oder einem PCR-Test zu unterziehen.

- Die verpflichtende Isolation endet nach 5 Tagen (der Tag des positiven Tests wird nicht gezählt), ohne dass es eines abschließenden negativen Testnachweises bedarf.

- Ein erneuter positiver Coronaschnelltest oder PCR-Test ab Tag 15 nach dem Tag der Vornahme des ersten positiven Tests zählt als neuer positiver Test und begründet damit eine erneute Absonderung für fünf volle Tage.

- Auch nach Beendigung der Isolierung wird bis zum zehnten Tag das kontinuierliche Tragen einer medizinischen Maske empfohlen.

- Zudem wird nachdrücklich empfohlen, dass bei Fortbestehen von Symptomen nach Ablauf der 5 Tage Isolationspflicht eine Krankmeldung bzw. eine ärztliche Beratung und gegebenenfalls Krankschreibung erfolgt.

Sofern ein Schüler mit offenkundig typischen Symptomen einer Atemwegsinfektion die Schule besucht, gilt folgendes:

- Ist eine häusliche Testung mit negativem Ergebnis erfolgt bzw. bescheinigt, besteht kein Handlungsbedarf.

- Ist keine häusliche Testung erfolgt bzw. bescheinigt, testet sich die Schülerin oder der Schüler auf Bitten der Lehrkraft in der Schule.

Die Schulleitung

 

Samstag, 21. Januar 2023 von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
(am Samstag ist keine Voranmeldung nötig)

Montag, 23. Januar 2023 von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Dienstag, 24. Januar 2023 von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Mittwoch, 25. Januar 2023 von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Bitte bringen Sie mit:

  • Das Halbjahreszeugnis mit der Schulformempfehlung (Originale)
  • Anmeldescheine (4-fach)
  • Stammbuch
  • Impfnachweis der Masernimpfung (gelbes Impfbuch oder Bescheinigung des Arztes)

        und Ihr Kind


Die Schulleitung

Wir haben lange darauf gewartet, denn drei Jahre lang blieben die Türen an der RSW coronabedingt für interessierte Familien geschlossen. Doch dieses Jahr war dies zum Glück endlich wieder anders. Das Kollegium hat sich am ersten Samstag im Dezember über jeden einzelnen Besucher, ob groß oder klein, gefreut. Mit zahlreichen Experimenten, Bastelaktionen und Einblicken in die Fremdsprachen konnten mögliche neue Schüler*innen einen ersten Eindruck von unserer Schule und unseren Lehrern*innen sammeln.
otuer1otuer2otuer3otuer4








Neben Ausstellungen verschiedener AG’s, einem kleinen Sportparcour oder dem Einblick in die Arbeit der SV, war natürlich durch die 10. Klassen auch fürs leibliche Wohl gesorgt, so dass sich viele Eltern einfach in der Cafeteria unterhalten konnten und die Kinder auf eigene Faust die RSW erkundeten.

Es wurden viele interessante Gespräche geführt, erste Kontakte geknüpft und viele Fragen beantwortet. Wir bedanken uns für ihren/euren Besuch und sind gespannt, wen wir im Sommer bei uns an der RSW begrüßen dürfen.

Informationsveranstaltung für die Eltern der Viertklässler

Datum:    Mittwoch, 30.11.2022

Uhrzeit:   19.00 Uhr        Ort:     Mensa der Realschule Wickrath, Kreuzhütte 24

 Tag der offenen Tür: Samstag, 3. Dezember 2022, 10 – 13 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein, mit den Lehrkräften und der Schulleitung sowie weiteren Mitarbeitern unserer Schule ins Gespräch zu kommen.

Insbesondere bieten wir neben den Einblicken in den Schulalltag allgemeine Informationen und Einzelfallberatung:

10.00 Uhr          Beginn der Veranstaltung

10.45 Uhr          ein Vortrag mit folgenden Inhalten: Die Schulform Realschule, das Angebot der Realschule Wickrath, „Welche Schule für mein Kind?“
                          Ort: Physikraum (31)

11.45 Uhr          Wiederholung des Vortrages von 10.45 Uhr

10 – 13 Uhr       Vorstellung von Schülervertretung und Arbeitsgemeinschaften:
                          u. a. Schulsanitäter, Schöne grüne Schule, Basteln

                          Das Betreuungsangebot

                          Das Beratungsangebot: Schulsozialarbeit und Gemeinsames Lernen

                          Das Berufswahlkonzept

                          Vorstellung unserer Lehrwerke und unseres Schuljahresplaners              

                          Würstchen und Getränke in der Mensa und unter dem Dach des Schulhofes

                          Sammelaktion für die Mönchengladbacher Tafel

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einladung zum Elternsprechtag am Mittwoch, 16. November 2022, 16 – 19 Uhr

- Unterrichtsschluss um 12.20 Uhr

- Betreuung für die Betreuungskinder bis 16 Uhr

- Beratung durch Frau Nanousis, Agentur für Arbeit

Sehr geehrte Eltern,

trotz der pandemiebedingt weiterhin ungewöhnlichen Situation sind die Lehrkräfte der Realschule Wickrath sehr daran interessiert, den Eltern der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch zu bieten. Daher lade ich Sie hiermit herzlich ein zum Elternsprechtag am Mittwoch, 16. November 2022.

Die allgemeinen Sprechzeiten sind von 16.00 – 19.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass Teilzeitkräfte einen verkürzten Elternsprechtag haben.

An diesem Tag endet der Unterricht für alle Schüler um 12.20 Uhr. Die Kinder, die in der Betreuung angemeldet sind, werden auf Wunsch bis 16 Uhr betreut.

Bitte beachten Sie auch folgendes: Ab 16.00 Uhr bietet Frau Nanousis von der Agentur für Arbeit im Lehrerarbeitszimmer (Raum 33) Beratungsgespräche an.

Aus Gründen des Infektionsschutzes ist folgendes zu beachten:

Mund-Nasen-Schutz: Für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen besteht im Schulgebäude die Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Wir bitten darüber hinaus alle Eltern, die engen Kontakt mit einer infizierten Person hatten, einen Antigenselbsttest durchzuführen. Bei negativem Testergebnis ist die Teilnahme am Elternsprechtag vertretbar.

Auch bei leichten Erkältungssymptomen sollte das Risiko einer COVID-19-Infektion vor dem Betreten des Schulgeländes durch einen Antigenselbsttest zu Hause abgeklärt werden.

Grundsätzlich gilt: Bei schweren Erkältungssymptomen ist ein Schulbesuch – selbst bei Vorliegen eines negativen Antigenselbsttests – nicht angezeigt.

Falls Sie keinen Termin bekommen haben oder Sie aufgrund der aktuellen Situation auf ein persönliches Gespräch verzichten möchten und dennoch Gesprächsbedarf haben, rufen Sie bitte im Sekretariat an, um einen telefonischen Austausch mit der Lehrkraft zu vereinbaren.

schulinterne Lehrerfortbildung am Montag, 31.10.2022

Da alle Lehrkräfte der RSW an diesem Tag an einer schulinternen Fortbildung teilnehmen, haben die Schüler einen häuslichen Studientag. Die Lehrer versorgen die Schüler im Vorfeld mit ausreichend Aufgaben, so dass alle zuhause lernen und üben können.

Die Schulleitung

Wir alle haben es eigentlich schon erwartet, die diesjährige Sponsorenwanderung steht auf dem Plan. Die Klassenlehrer/innen kommen mit einem dicken Packen Papier in die Räume und sagen, dass es wieder Zeit ist. Ab diesem Zeitpunkt, an dem ich den Brief bekomme, geht für mich die Aufgabe los, denn es ist ja nicht nur das Wandern an dem einen Tag. Nach der Schule gehe ich nach Hause und frage bei den ersten Personen nach einer Spende. Nachdem ich circa 5-10 Personen gefragt habe und diese auf meiner Sponsorenkarte eingetragen habe, suche ich mir am nächsten Tag in der Schule ein Gruppe mit denen ich zusammen gehen will. Doch ich frage mich, ist die Sponsorenwanderung nicht auch für einige Lehrer/innen eine große Aufgabe?

Besonders Frau Hille steht bei der Planung, Organisation und Durchführung im Mittelpunkt. Die Sponsorenwanderung wird bereits seit vielen Jahren durchgeführt, sie sagt, dass sie mit Hilfe von Frau Ledwon 6 Wochen vorher bereits mit der Planung beginnt. Eine Laufstrecke muss gefunden werden, die Zettel müssen geschrieben und gedruckt werden und dann muss auch noch alles kontrolliert werden. Das Markieren der übernommenen Route kann bis zu 8 Std dauern, inklusive der Besetzung der Kontrollpunkte. Die Kontrollpunkte werden jedes Jahr gleich platziert und von Schülern der 10. Klasse besetzt. Während der Sponsorenwanderung behält Frau Hille die Veranstaltung im Blick und stellt sicher, dass alles nach Plan läuft. Ihre größte Sorge ist es, wenn sich zum Beispiel Schüler/innen verletzen, verlaufen oder es ein Unwetter gibt. Doch eigentlich freut sie sich immer auf eine sichere und gute Wanderung.

Damit es auch wirklich eine sichere Wanderung ist und sich keiner Sorgen machen muss, gibt es unsere Schulsanitäter. Diese werden von Frau Kwotschek betreut und in der wöchentlichen AG ausgebildet. Mit großer Freude und dem Spaß daran, anderen helfen zu können, werden immer 6 Sanitäter an dem Tag dabei sein, zwei an jedem Kontrollpunkt. Ausgestattet sind sie mit einer Warnweste, einem Erste-Hilfe-Rucksack und dem Wissen, wie man Verletzte behandeln kann. Dabei handelt es sich um Verbände oder Pflaster, bei schlimmeren Verletzungen wird dann doch Frau Kwotschek hinzugezogen.

Da steckt wirklich viel Arbeit hinter. Für mich geht es am Tag der Wanderung jetzt erstmal zum Treffpunkt unserer Klasse. Eigentlich freue ich mich auf den Tag, aber ich muss zugeben ich bin nicht immer super motiviert, aber dann kommt der Moment an dem losgeht. Mit meinen Freunden zusammen habe ich nun die Möglichkeit bis zu 17km zu gehen. Wir haben Zeit für Gespräche, lachen viel und passen auf einander auf. Denn dieses Jahr ist leider nicht alles glatt gelaufen. An manchen Stellen wurden die wegweisenden Pfeile mit Graffiti übersprüht und umgeleitet, doch zum Glück hat Frau Hille dies schnell erkannt und mit der Unterstützung von den anderen Lehrern uns den richtigen Weg gezeigt. Da die Strecke lange durch die Felder geht, habe ich sogar Rehe, Hasen und auch Katzen gesehen. Am Ende bin ich dieses Jahr doch nur 12km gegangen, aber es war trotzdem wieder ein schönes Ereignis der RSW. Nun heißt es, ab nach Hause und meinen Sponsoren sagen, wieviel Geld ich erlaufen habe. Denn das müssen die Klassenlehrer/innen wieder einsammeln und der Erlös kommt unserem Förderverein und somit uns Schülern zu Gute. Danke an alle, die uns diesen Tag ermöglicht haben.

Die Schülerzeitungs-AG

vivienIch bin Vivien Geringer, bin 14 Jahre alt und gehe in die 9a. In meiner Freizeit bin ich in einem Tanzverein, höre viel Musik oder gehe gerne mit Freunden raus. Seit der 6. Klasse interessiert mich der Posten als Schülersprecherin, doch leider war ich viel zu lange zu jung dafür. Jetzt hatte ich endlich die Chance.

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen und kommuniziere auch gerne mit ihnen, deshalb freue ich mich auf den Austausch mit den Lehrern/innen und den Schülern/innen. Ich hoffe, dass ich viele Ideen durch den Posten der Schülersprecherin umsetzen kann und die Schule somit zu einem Ort machen kann, zu dem man gerne geht.

Ich finde einige Dinge an der RSW bereits jetzt schön, z.B. die bunt dekorierten Räume, den grünen Schulhof und die bunt besprühten Säulen vor den Toiletten. Das Einzige, was ich mir für unsere Schule wünsche ist, dass sie etwas moderner wird, zum Beispiel eine Instagramseite bekommt.

Mein Ziel für das Schuljahr ist es, dass die anderen Schüler/innen zu motivieren mit Freude und Spaß in die Schule zu gehen. Meine Idee dafür wäre z.B. ein Fußballturnier, Halloween- oder Karnevalpartys für die Jüngeren etc. Falls ihr aber Ideen habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr zu mir kommt und wir darüber reden und schauen, was wir umsetzen können.

Viele Grüße,
eure Vivien

Sehr geehrte Eltern,

heute möchte ich Sie auf drei Termine hinweisen:

Sponsorenwanderung der Realschule Wickrath am Samstag, 24.09.2022, ab 8 Uhr

Auch in diesem Jahr wird bekanntlich wieder eine Sponsorenwanderung stattfinden. Die Kinder können, je nach Kondition und Leistungsbereitschaft, 7 km, 12 km oder 17 km wandern. Vorab tragen sich Sponsoren, z.B. Mitglieder aus der Familie, mit Namen und einem Euro/Cent-Betrag für jeden erwanderten Kilometer in einen Laufzettel ein (ein ausführliches Informationsschreiben wurde bereits ausgeteilt). Bitte beachten Sie, dass Hunde nicht mitgebracht werden können.

Der Erlös wird übrigens zu 100 % unserer Schule bzw. unserem Förderverein zugutekommen. Die genaue Verwendung werden Schüler, Eltern und Lehrkräfte gemeinsam festlegen.

Darüber hinaus verweise ich auf folgende Termine:

Ganztagsfortbildung für die Lehrkräfte/Studientag für die Schüler am Montag, 31.10.2022

Da alle Lehrkräfte der RSW an diesem Tag an einer schulinternen Fortbildung teilnehmen, haben die Schüler einen häuslichen Studientag. Die Lehrer versorgen die Schüler im Vorfeld mit ausreichend Aufgaben, so dass alle zuhause lernen und üben können.

Elternsprechtag am Mittwoch, 16.11.2022, 16 – 19 Uhr (Informationsschreiben folgt nach den Herbstferien)

Mit den besten Wünschen für das neue Schuljahr

Ralf Dünhöft                    

Schulleiter

einschulung1Welche Kinder werden unsere Schule mit ihrem Lachen, ihrer Freude am Lernen und ihren Ideen bereichern? Diese Frage stellten wir uns besonders heute morgen, am ersten Schultag nach den Sommerferien.

einschulung2Denn wir durften nicht nur wieder alle großen Schüler/innen nach den Ferien zurück an der RSW begrüßen, 75 Kinder hatten sogar ihren allerersten Tag bei uns. Die neuen 5. Klassen wurden mit einem Gottesdienst empfangen.

Nach einem ersten kurzen Kennenlernen mit den Klassenlehrern, war die große Nervosität bereits verflogen und der erste Tag an der weiterführenden Schule geschafft. Zum Ende gab es dann noch eine bunte Überraschung unserer SV. Ein Ballon, mit den besten Wünschen für die Zukunft an unserer Schule, sollte die neuen Schüler/innen auf ihrem Heimweg begleiten.

Wir alle freuen uns auf einen guten Start ins neue Schuljahr und wünschen besonders den Neuen viel Spaß, Erfolg und keine Angst davor Fragen zu stellen.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
bisher ist unsere Schule ganz gut durch die Coronapandemie gekommen. Damit das so bleibt, müssen wir uns - gemäß den Vorgaben des Schulministeriums - an die folgenden Regeln halten:

Mund-Nasen-Schutz
Für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen besteht im Schulgebäude die Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Mindestabstand
Es ist weiterhin erforderlich, dass alle Schülerinnen und Schüler außerhalb des Unterrichts - so gut es geht - den Abstand voneinander wahren. Das bedeutet auch zum Beispiel, dass auf Begrüßungen durch Umarmungen oder Händeschütteln verzichtet werden muss.

Lüftung
Die regelmäßige gute Durchlüftung der Räume ist weiterhin von großer Bedeutung.

Testungen zu Hause und in der Schule
Der Schulbesuch soll möglichst symptomfrei erfolgen.

Ihr erhaltet pro Monat jeweils 5 Antigenselbsttests ausgehändigt, die ihr mit nach Hause nehmen und dort in folgenden Situationen anwenden könnt:
- keine Symptome, aber enger Kontakt mit einer infizierten Person:
Sofern eine haushaltsangehörige Person oder eine enge Kontaktperson mit COVID-19 infiziert ist, wird auch Personen ohne Symptome empfohlen, zwischen dem dritten und fünften Tag der Infektion der/des Haushaltsangehörigen oder der engen Kontaktperson einen Antigenselbsttest durchzuführen. Bei negativem Testergebnis ist ein Schulbesuch vertretbar.
- leichte Symptome:
Bei leichten Erkältungssymptomen sollte das Risiko einer COVID-19-Infektion vor dem Schulbesuch durch einen Antigenselbsttest zu Hause abgeklärt werden. War dieser Test negativ, tritt aber in den folgenden 24 Stunden keine deutliche Besserung der Symptome ein, sollte vor jedem Schulbesuch ein weiterer anlassbezogener Antigenselbsttest durchgeführt werden (bis Besserung eintritt). Sofern der Antigenselbsttest in diesen Fällen jeweils negativ ist, steht dem regulären Schulbesuch trotz leichter Symptome nichts im Wege.

Dabei gilt grundsätzlich: Bei schweren Erkältungssymptomen ist ein Schulbesuch – selbst bei Vorliegen eines negativen Antigenselbsttests – nicht angezeigt.

Testungen in der Schule
Die Schule führt anlassbezogene Testungen von Schülerinnen und Schülern durch, wenn diese während des Unterrichts oder während der Ganztagsbetreuung offenkundige Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen. In diesen Fällen fordert die Lehrerin oder der Lehrer bzw. die verantwortliche Betreuungsperson die Schülerin oder den Schüler zu einem Test auf. Auf den Test wird verzichtet, wenn eine Bestätigung vorliegt, dass ein Test mit negativem Ergebnis am selben Tag vor dem Schulbesuch zu Hause durchgeführt wurde (siehe oben).

Die Bestätigung muss durch eine erziehungsberechtigte Person erfolgen. Eltern können also grundsätzlich eine Testung ihrer Kinder in der Schule auch bei Symptomen vermeiden, wenn sie die Schule über die vor dem Schulbeginn zu Hause durchgeführte Testung und das negative Testergebnis formlos unterrichten (Anruf im Sekretariat oder Mitteilung im Schuljahresplaner).

In diesen Fällen erfolgt nur bei einer offenkundigen deutlichen Verstärkung der Symptome im Tagesverlauf eine erneute Testung in der Schule. Die Entscheidung darüber, ob ein solcher Test in der Schule im Tagesverlauf erforderlich wird, liegt bei der Lehrkraft. Diese beurteilt nach den allgemeinen Regeln im Umgang mit Erkrankungen von Schülerinnen und Schülern auch, ob bei schwereren Symptomen überhaupt eine weitere Teilnahme am Unterricht vertretbar ist.

Zum Umgang mit positiven Testergebnissen
Beruht das erste positive Testergebnis auf einem Antigenselbsttest, besteht immer die Verpflichtung, sich einem Coronaschnelltest („Bürgertest“) oder einem PCR-Test zu unterziehen.
Wird das positive Testergebnis bestätigt, kann die notwendig gewordene Isolierung durch eine „Freitestung“ nach fünf Tagen gemäß § 8 Abs. 4 Corona-Test-und-Quarantäneverordnung beendet werden. Wichtig: Hierfür ist ein negativer „Bürgertest“ verpflichtend, ein Selbsttest reicht nicht aus.

Ohne erfolgreiche „Freitestung“ dauert die Isolierung grundsätzlich zehn Tage.

Entfallen sind die vorbeugenden Quarantänepflichten für Kontaktpersonen, die selbst noch keinen positiven Testbefund haben.

Verantwortung übernehmen
Bitte strahlt Ruhe aus und beachtet die oben genannten Regelungen.
Bitte verhaltet Euch zu jeder Zeit verantwortungsvoll, indem Ihr zum Beispiel an die Husten- und Nies-Etikette denkt (hustet oder niest in die Armbeuge oder ein Taschentuch) oder Bedarfsgegenstände wie Flaschen, Stifte usw. nicht gemeinsam benutzt.

Die Schulleitung und das Kollegium der Realschule Wickrath

bestenehrungAm Freitag, dem 24.Juni 2022, kurz vor dem Start in die langersehnten Sommerferien, ist die Stimmung in den Klassen immer besonders. Wie sieht mein Zeugnis aus? Sollte ich mehr machen? War ich fleißig genug? Diese Fragen stellen sich viele. Doch um 9 Uhr mussten in der Aula unserer RSW keine Fragen gestellt werden. Hier lag die Antwort schon fest: Ja, es hat sich gelohnt und ihr könnt stolz auf euch sein. Es ist der Moment, in dem Herr Dünhöft, Frau Löwe-Ortmann und Frau Wintzen gespannt auf die Klassenbesten des Schuljahres 2021/22 warteten. Ein Schuljahr voller Ehrgeiz, Fleiß und der Bereitschaft zum Lernen liegt hinter den Schülern/innen. Doch diese 16 haben es geschafft, sich als Klassenbeste durchzusetzen. Eine großartige Leistung und teilweise waren es sogar Kopf-an-Kopf-Rennen in den Klassen. Sie haben sich mit ihren Leistungen durchgesetzt, nie aufgegeben und auch wenn es mal schwer wurde, den Mut nicht verloren.

Nicht nur unser Schulleiter, Herr Dünhöft, gratulierte ihnen und lobte sie für ihre starke Leistung, auch Frau Löwe-Ortmann, als Lehrer-Vertreterin, staunte über ihren Fleiß. Mit der Urkunde in der Hand, konnte das Strahlen im Gesicht eigentlich nicht größer werden. Doch dieses Jahr, gab es dank des Pflegedienstes Noffer noch eine Überraschung. Die Vorsitzende des Fördervereins der Realschule, Stephanie Wintzen, konnte nicht nur die obligatorischen Kinogutscheine überreichen, passend dazu gab es auch eine kleine Kino Tüte mit Fanta , Chips , Gummibärchen und Schokoriegel.

Ein großer Dank gilt somit unserem Förderverein und dem Pflegedienst Noffer.

Wir alle wünschen den Schüler/innen der RSW viel Erfolg im nächsten Schuljahr und hoffen, dass die Bestenehrung auch eine Motivation für die anderen Schüler/innen ist.

Viel Spaß im Kino und erholsame Ferien.

abschluss2„Endlich ist es soweit“, das haben sich die Schüler/innen der 10. Klassen am Freitag gedacht. Nach gefühlt ewig langen sechs Jahren konnten sie endlich ihr Abschlusszeugnis in den Händen halten. Nicht nur sie selbst waren stolz auf ihre Leistung, auch die Familien, Freunde und das gesamte Kollegium der RSW. Gefeiert wurde mit musikalischem Können am Klavier oder Geige, Ehrungen der Klassenbesten und emotionalen Reden. Bei besten Wetter war es für sie somit der letzte Schultag an der Realschule. Wir wünschen euch allen viel Erfolg auf euren weiteren Wegen, egal ob an Schulen oder in der Ausbildung. Glaubt immer an euch, denn das haben wir auch die letzten 6 Jahre getan.
abschluss1
Aber auch die restlichen Klassen können sagen: „Endlich ist es soweit“. Wir alle können feiern, denn wir haben das Schuljahr 2021/22 geschafft. Es sind nur noch wenige Tage, bis auch die anderen Schüler/innen ihr Zeugnis in den Händen halten und in einen hoffentlich entspannten Sommer starten. Das Jahr war aufgrund von Corona nicht einfach, teilweise glich es einer Mutprobe. Lernen in der Quarantäne, drei Corona-Tests die Woche, Unterricht mit Maske und trotzdem sollte alles so normal wie möglich laufen. Und dann kam auch noch im Februar der Krieg in der Ukraine dazu. Solidarität zeigen wurde zur neuen Aufgabe. Eine Gedenkfeier, Kuchenverkäufe und andere Spendenaktionen bestimmten teilweise den Schulalltag. Keine leichte Aufgabe für jeden von uns, aber wir haben nicht aufgegeben und zusammengehalten. Optimistisch blicken wir jetzt nach vorne und hoffen, dass das nächste Schuljahr an Normalität gewinnt. Wir wünschen euch allen schöne Ferien, tankt Kraft und Mut für die neuen Herausforderungen und bleibt wie immer gesund.

Eure Schülerzeitung

Ça y est! – Geschafft.  Letzte Woche erhielten 7 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 8 und 9 schon einmal Zeugnisse – aber nicht von unserer Schule – sondern vom französischen Staat. Alle Schüler haben die DELF-Prüfung bestanden. Félicitations!delf1

Im Rahmen des Französischunterrichts und in der Französisch-AG sowie durch individuelles Üben haben sich die Schülerinnen und Schüler auf die schriftliche und mündliche DELF-Prüfung (Diplôme d’études en langue française) im Mai 2022 vorbereitet.

delf2Die DELF-Prüfung wird jedes Jahr vom Institut Français abgenommen. Das DELF-Examen ist ein international anerkanntes und vom französischen Kultusministerium vergebenes Sprachzertifikat, dass den Schülerinnen und Schülern ihr Sprachniveau bescheinigt. Mit diesem Zertifikat können sie bei zukünftigen Bewerbungen beim Arbeitgeber ihre Sprachkenntnisse nachweisen. Die Prüfung kann auf unterschiedlichen Niveaus (A1 – C2) erfolgen. Im schriftlichen Teil werden Hör- und Leseverstehen sowie die Schreibkompetenz abgefragt. In der mündlichen Prüfung müssen die Schüler mit „echten“ Franzosen ihre Sprachfertigkeit im Rollenspiel beweisen.

alle sieben DELF-Teilnehmer haben die A1-Prüfung bestanden:
Jamie Wirth (9a), Leart Voca (8b), Siyar Topcu (8b), Marian Reuter (8b), Melissa Schmitz (8b), Elena Shamounisho (8b) und Linus Leifeld (8a).

Jetzt freuen sich die Schülerinnen und Schüler über ihr Zertifikat, welches ihnen das Sprachniveau A1 bescheinigt und welches weltweit und lebenslang gültig ist. Und vielleicht haben sie ja in Klasse 10 Lust mit A 2 noch eins draufzusetzen…

Die Fachschaft Französisch gratuliert allen Schülern zur bestandenen Prüfung! 

Frau Bollow

physik1physik2Im Rahmen des Physikunterrichts haben unsere kleinen Physikerinnen und Physiker, der Jahrgangsstufe fünf, in Form von unterschiedlichen Experimenten die Eigenschaften und Kräfte von Magneten kennengelernt.

Die Freude und Wissbegierde war jedem einzelnen Schüler sichtlich anzumerken. Von der Entdeckung der magnetischen Anziehungskraft bis hin zum Bau eines Kompasses haben unsere Schülerinnen und Schüler tolle Erkenntnisse gewonnen. Dadurch wurde die Komplexität der Physik für die Schülerinnen und Schüler greifbarer. Dabei haben sie in Teams gearbeitet und sich gegenseitig unterstützt.

Aus diesem Grund freuen wir uns auch im kommenden Schuljahr auf viele weitere Experimente und möchten uns an dieser Stelle bei dem „TuWAS! Rheinland -Projekt“ der Industrie und Handelskammer zu Köln sowie bei unserem Sponsor MGConnect bedanken, die uns diese zahlreichen Experimente durch das bereitgestellte Material als auch durch die finanzielle Unterstützung erst ermöglicht haben. 

Wir sagen Danke!
pfandtonneEs gibt eine neue gelbe Tonne auf unserem Schulhof. Die SV kam auf die Idee, dass dort Pfandflaschen und Dosen gesammelt werden können.

Denn leider landen immer mehr Flaschen einfach so im Müll, liegen auf dem Schulhof oder in den Klassenräumen rum. Solltet ihr also Pfandflaschen haben, die ihr nicht mit nach Hause nehmen wollt, dann schmeißt sie bitte in die gelbe Tonne neben unserem Schulkiosk.

Die SV wird dann mit dem eingesammelten Pfand nützliche Dinge für unsere Schule und euch Schüler/innen organisieren. Aber bitte belasst es bei Pfandflaschen und Dosen, der Müll gehört in die Tonne daneben.

stadtradeln

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern!

Das Fahrradteam RSW braucht euch!

Auch dieses Jahr möchten wir wieder als Schule beim Stadtradeln mitmachen. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen fürs Fahrradfahren zu begeistern und somit zum Umweltschutz beizutragen. Vom 08.05. bis zum 28.05 sollen dabei möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, egal ob auf dem Weg zur Schule oder in eurer Freizeit. Diese Kilometer tragt ihr dann für euer Team ein. Als Team können wir auch verschiedene Preise gewinnen (Größtes (Schul-)Team, meisten Kilometer, …). Ihr könnt euch unter dem Link

https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=0&team_preselect=22926&subteam_preselect=6697

für das Fahrradteam RSW anmelden. In Unterteams können eure Klassen auch gegeneinander antreten.

Außerdem treten wir dieses Jahr mit unseren erradelten Kilometern gleichzeitig beim Wettbewerb „Schulradeln NRW“ an. Weitere Informationen findet ihr auf der Website von Stadtradeln (https://www.stadtradeln.de/home).

ukraine1ukraine2In der Woche vor den Osterferien haben Trainer des Rheydter Spielvereins und der Wolfpacks professionelle Trainingsstunden an der RSW erteilt.

Die SchülerInnen haben sich für das Engagement bei den Vereinen bedankt, in dem sie eine kleine Lebensmittelspende mitgebracht haben. Zusammen mit einem Teil des Geldes, das die SV durch den Kuchen- und Muffinverkauf einnehmen konnte, ist eine ordentliche Menge an Lebensmitteln zusammengekommen.

Der Viersener Verein „Freunde für Kanew“ hat sich sehr über die dringend benötigten Lebensmittel gefreut. Bereits in der kommenden Woche werden die Lebensmittel in die Ukraine gebracht.

ukraine3

Über 41.000 Schülerinnen und Schülern haben an der diesjährigen Vorrunde des Pangea Mathematikwettbewerb teilgenommen und nur die besten 500 jeder Jahrgangsstufe kommen weiter. 

Nach der Auswertung der Vorrunde hat es unser Schüler Jakub Schmeichel aus dem 8. Schuljahr als einziger der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule in die Zwischenrunde geschafft.
Eine herausragende und besondere Leistung!
Wir gratulieren Jakub und drücken ihm für die Zwischenrunde Ende April die Daumen!

Eva Bresser

Logineo NRW LMS - Realschule Wickrath

logo NRW bildung

Impressionen
  • imp1.jpg
  • imp2.jpg
  • imp3.jpg
  • imp4.jpg
  • imp5.jpg
  • imp6.jpg
  • imp7.jpg
  • imp8.jpg
  • imp9.jpg
  • imp10.jpg
  • imp11.jpg
  • imp12.jpg
  • imp13.jpg
  • imp14.jpg
  • imp15.jpg
  • imp16.jpg
  • imp17.jpg
  • imp18.jpg
  • imp19.jpg
  • imp20.jpg
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen für die bestmögliche Bereitstellung unserer Internetseite Cookies. Sie können die Verwendung von Cookies im Browser in den Einstellungen deaktivieren. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.