Ein Beitrag der „Moment mal“-Redaktion

 

Die Gruppe ''Pink stinks Germany'' protestiert schon einige Jahre gegen das Frauen-/Mädchenbild von Germanys next Topmodel, jedoch erfolglos. Nun haben sie mit Schülerinnen aus Hamburg ein Musikvideo namens ''not Heidis girl'' gegen die Sendung gedreht.

Sie erzählen darin, dass die Sendung nur von Perfektion handelt und dass die Mädchen wie Heidis Eigentum behandelt werden.

Es wird kritisiert, dass die Mädchen nur nach dem Äußeren beurteilt werden. Andere persönliche Merkmale wie zum Beispiel Intelligenz, Hilfsbereitschaft und soziales Engagement spielen kaum eine Rolle.  

Meine Meinung:

Ich finde es nicht gut, wenn wirklich nur auf das Äußere von Mädchen und Frauen geachtet wird. Jeder Mensch ist auf seine eigene Weise perfekt, egal wie er/sie aussieht. Außerdem stört es mich, dass Heidi zu dünnen Mädchen sagt, sie seien kurvig. Das hört sich irgendwie negativ an.

Aber ich bin auch nicht komplett gegen die Sendung, da es den Mädchen die Möglichkeit bietet, in die Modelbranche einzusteigen und hinter die Kulissen der Modewelt zu schauen. Vielleicht merkt die eine oder andere ja dann auch, dass es in Wirklichkeit gar nicht so toll ist, wie sie es sich ausgemalt hat. Ich bin der Meinung, jeder sollte mit sich selbst zufrieden sein, so wie er/sie ist, anstatt einem Idealbild nachzueifern, was meistens sowieso nicht der Wirklichkeit entspricht. Mein Tipp: Vertraut auf euch selbst und lasst euch nicht von anderen verunsichern. Ihr seid toll, so wie ihr seid!  

Kimberly aus der 7c