totensonntag1Die Zahl der Menschen, die den Krieg nicht mehr aus eigenem Erleben kennen, wächst. Und doch ist der Volkstrauertag ein unverzichtbarer Teil der Erinnerungs-und Gedenkkultur.

Einige Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 und 6 sowie Frau Quambusch und Herr Dünhöft nahmen auf Einladung des Heimat-und Verkehrsvereins an der Gedenkfeier des diesjährigen Volkstrauertages am 17. November 2018 um 16.30 Uhr auf dem Soldatenfriedhof in Wickrath teil.

totensonntag2Im Politikunterricht setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Politiklehrerin ausführlich mit dem geschichtsträchtigen 9. November auseinander. Unter dem Motto: Erinnern für die Zukunft!  haben die Schülerinnen und Schüler dann die Vorbereitungen für den diesjährigen Volkstrauertag aufgenommen, sodass sie ,wie jedes Jahr, ihre Gedanken bei anbrechender Dämmerung und brennenden Kerzen auf dem Soldatenfriedhof vortragen konnten.

Um die mahnende und eindringlich formulierte Ansprache auch symbolisch wirken zu lassen, bereiteten die Schülerinnen und Schüler eine mit Rollrasen bedeckte Schale vor. Darüber lag ein Banner mit den zukunftsorientierten und auffordernden Worten: „Lass kein Gras drüber wachsen“ Nie wieder Reichspogromnacht/ 80 Jahre nach Synagogenbrand“.
Die eifrigen SV-ler und „Ehrenamtler“ verteilten für die braven, liebenswerten und fleißigen Schüler ( die ihre Hausaufgaben nie vergessen J ) die pfundigen Niklausies.
nikolaus1nikolaus2









Es hat wieder riesigen Spaß gemacht!

Eure SV
Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!  

Schon wieder ist ein Jahr fast vorüber und wir möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen und Ihren Familien besinnliche Weihnachtstage sowie einen guten Start in das neue Jahr 2019 zu wünschen. An dieser Stelle möchten wir allen, die sich in den vergangenen Monaten für die Realschule Wickrath eingesetzt haben, für Ihre und eure Unterstützung und gute Zusammenarbeit danken.

Personell hat sich im laufenden Schuljahr einiges bei uns getan. Als neue Kollegen können wir Frau Steins mit den Fächern Deutsch und Englisch, Herrn Gehrmann als neuen Sonderpädagogen und Frau Kellers nun mit fester Stelle beim Land NRW als Schulsozialarbeiterin begrüßen. Auch Frau Koenen wird uns weiterhin mit einigen Stunden in Chemie und Physik helfen.

Bis zur Ausgabe der Zeugnisse des 1. Schulhalbjahres am Freitag, den 08.02.2019, stehen noch einige Termine an:  
cewe2Bereits seit einigen Jahren kooperiert unsere Schule sehr erfolgreich mit der Firma CEWE. Bis 2017 war Herr Peter Beymann der Firma CEWE unser Ansprechpartner, diese Aufgabe hat seither Frau Isabelle Cirillo inne, die uns ebenfalls sehr tatkräftig unterstützt.
cewe1Durch die Firma CEWE konnten wir in diesem Schuljahr sowohl eine Musikanlage für die Sportanlage als auch Dokumentenkameras für den Unterricht erwerben. Wir bedanken uns für die ausgesprochen gute Unterstützung bei der Firma CEWE.
tagoffenetuer 3Am Samstag, den 1. Dezember fand der „Tag der offenen Tür“ statt, den vor allem Eltern der jetzigen Viertklässler nutzen, um sich über unsere Schule zu informieren.
tagoffenetuer 1tagoffenetuer 2
Herr Dünhöft berichtete interessierte Eltern in einem kleinen Vortrag in der Mensa über die Realschule im Allgemeinen und die RSW im Besonderen. Die Aula bot Ausstellungsfläche für unsere zahlreichen Arbeitsgemeinschaften und Informationspunkte zur Mittagsbetreuung, den Lehrwerken oder auch zum Schulprogramm. Außerdem wurden in der gesamten Schule viele Aktionen zum Mitmachen geboten, zum Beispiel Laubsägearbeiten im Technikraum, kleinere Versuche in den naturwissenschaftlichen Fächern oder Knobelaufgaben in Englisch. Der Französischkurs des Jahrgangs 7 zeigte einen Sketsch, der großen Anklang fand. Auch für Kaffee und Kuchen war gesorgt, wer lieber herzhaft isst, wurde auch versorgt.
tagoffenetuer 4
Insgesamt war die Stimmung ausgezeichnet, viele Eltern und Kinder stöberten allein durch die Schule, einige ließen sich auch durch unsere Schülerguides führen.
handballmannschaftIn einem hart umkämpften Finale konnte sich die Handballmannschaft der RSW den Vizestadtmeistertitel sichern.

Durch ein sehr konzentriertes 1. Spiel bezwang die Mannschaft mit Damien Heks, Noah Jamrozy, Luca Kühn, Kilian Keuter, Fiete Stültjens, Laurent Bekteshi, Nico Rudolph, Eron Voca und Vincent Wolf eine starke Mannschaft des Franz-Meyers-Gymnasiums.

Im Finalspiel gegen das Humanistische Gymnasium hatte die Mannschaft von Trainer Peter Ciecierski ein wenig Pech, denn viele Torwürfe prallten an den Pfosten ab. Trotzdem überzeugte die Mannschaft durch ihren Willen und ihren Mannschaftsgeist.

offenetuer 2Wie jedes Jahr war auch dieses Jahr am 03.12.16 Tag der offenen Tür in der Realschule Wickrath. Lehrer und Schüler hatten bereits einige Tage davor die Schule vorbereitet, um sie auch von ihrer besten Seite zu zeigen. Es kamen viele Eltern und Kinder, um die Schule zu besichtigen und alle waren begeistert. Die Realschule Wickrath hatte einiges zu bieten und zu zeigen, denn von leckerem Essen bis hin zu Experimenten im Physikraum gab es alles. Die meisten Grundschüler wollten nach diesem Tag unbedingt auf diese Schule. Besonders vielen Kindern hat die Veranstaltung im Biologieraum gefallen, denn dort wurden viele Experimente durchgeführt. Kinder konnten Fühl- und Riechtests machen, es gab optische Täuschungen zu bewundern und vor allem gefiel vielen der Test mit einer Testbrille, die die Sicht unter Einfluss von Alkohol zeigte. Das Ganze lief unter dem Motto „don’t drink & drive“, was so viel bedeutet wie „trink nicht und fahr nicht“.