Das Schulministerium teilt den Schulen heute folgendes mit:

„Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten (. . .) ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:
In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.
In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. (. . .)
An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt."

Das bedeutet, dass alle Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 sowie diejenigen Schüler der Jahrgänge 5 – 7, die sich vom Unterricht in der Schule befreien lassen, in der kommenden Woche so gen. Distanzunterricht erhalten werden. Die Lehrkräfte werden die Schüler mit Aufgaben versorgen, in der Regel per E-Mail.
Wir werden die Schüler baldmöglichst darüber informieren, wie wir mit evtl. noch zu schreibenden Klassenarbeiten verfahren werden.

Wir werden Sie und Euch, sehr geehrte Eltern und liebe Schüler, an dieser Stelle auch weiterhin zügig mit Neuigkeiten versorgen.

Die Schulleitung